Handball Performance Index: Datenbasiert, transparent, fair!

Die Leistung von Handballspielern vergleichbar machen – datenbasiert und transparent. Der Handball Performance Index (HPI) macht seit der Saison 2020/21 genau das möglich. Doch wie funktioniert der von der LIQUI MOLY HBL und der Deutschen Kreditbank AG ins Leben gerufene Index und wofür wird er genau eingesetzt?

„Der HPI macht das Spiel besser, transparenter und vielschichtiger“, ist HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann vom Nutzen des Handball Performance Index überzeugt. „Die Leistungen der Handballer, denen die Fans auf dem Spielfeld und auf den digitalen Plattformen folgen, werden nachvollziehbar und erlebbar.“ 

Genau mit diesem Ziel wurde der HPI zur Saison 2020/21 von der Handball-Bundesliga GmbH in Kooperation mit der Deutschen Kreditbank AG (DKB) ins Leben gerufen. Eine prominent besetzte Task Force mit Vertretern aus Profihandball, Medien und Wissenschaft hat den Index in monatelanger Arbeit entwickelt. In regelmäßigen Präsenz- und Online-Treffen arbeitet die HPI Task Force seitdem kontinuierlich an der Weiterentwicklung. 

Big Data als Grundlage zur fairen Leistungsbewertung


Als Basis für die Leistungsbewertung der Spieler gelten sämtliche bei den HBL Spielen erhobenen Statistiken. Also beispielsweise Tore, Assists, Paraden oder technische Fehler. Diese werden ergänzt durch Tracking-Daten des Datendienstleisters KINEXON, die sämtliche Positionsdaten der Akteure erfassen und so beispielsweise zur Identifikation eines fatalen Fehlpasses mit direkter Gegentorfolge oder eines selbst herausgearbeiteten Tores beitragen.  

Mithilfe der umfassenden Datensätze, die in den Vorjahren durch die LIQUI MOLY HBL gesammelt wurden, wurde die Wahrscheinlichkeit einer jeden Aktion individuell berechnet. Daran orientiert sich auch die Gewichtung der Plus- und Minuspunkte. Beispielsweise ist ein Torerfolg aus dem Tempogegenstoß statistisch betrachtet wesentlich wahrscheinlicher als aus dem positionsgebundenen Rückraumspiel. Dies hat zur Folge, dass ein Spieler für ein Kontertor weniger Pluspunkte als für einen Rückraumtreffer erhält. Durch die Einführung des Handball Performance Index werden u.a. auch gelungene Defensivaktionen eines Spielers statistisch berücksichtigt. So werden beispielsweise Blocks oder Steals ebenfalls mit Pluspunkten belohnt.

Die genaue Punktevergabe sowie die exakte Berechnung des HPIs wird hier genauer dargestellt.

Zusammensetzung und Relevanz des HPI

Der HPI ist fester Bestandteil der HBL-Digitalisierungsstrategie und aus vielen (Kommunikations-) Feldern rund um die „stärkste Liga der Welt“ nicht mehr wegzudenken: So bildet der HPI nicht nur die Basis zur Wahl desDKB Spieler des Monats“ und des „DKB MVP der Saison“, auch in START7, dem Handball-Managerspiel der LIQUI MOLY HBL, erfolgt die Punktevergabe der Spieler auf Basis der HPI Punkte. Auch bei den Clubs findet der Index immer mehr Relevanz in der Leistungsbeurteilung der einzelnen Spieler.

Im modernen Handball muss jeder Spieler unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden: Je nach Position können sich die Voraussetzungen und Umstände, unter denen ein Spieler agieren muss, maßgeblich unterscheiden. So kann ein Flügelspieler im Regelfall weniger Ballbesitz und damit auch weniger Assists als ein Mitspieler aus dem Rückraum verbuchen. Ein Kreisläufer hat im Falle eines freien Torabschlusses wiederum eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit als ein Rückraumspieler. 

Der HPI wird diesen positionsspezifischen Anforderungen gerecht und fasst in seiner Berechnung daher alle Spieler je nach Position in eigene Kategorien zusammen. Dies hat jedoch zur Folge, dass der HPI eines Torhüters nur schwer mit dem eines Kreisläufers zu vergleichen ist. Dafür wird die positionsspezifische Vergleichbarkeit jedoch gewährleistet. 

HBL

Handball Performance Index: Die Saisonwerte im Überblick

Seit der Saison 2020/21 wird für jeden Spieler in allen Partien der LIQUI MOLY HBL der Handball Performance Index ermittelt. Dieser gibt auf Basis unterschiedlicher Statistiken das Leistungsvermögen eines Akteurs wieder und ermöglicht somit eine transparente und datenbasierte Performance-Analyse. In unserem HPI Dashboard kannst du die aktuellen HPI-Werte jedes Spielers, sowie die der vergangenen Saison einsehen. Zudem wird seit der Saison 2021/22 der HPI-Wert während eines Spieltags live berechnet.

2. HBL

Handball Performance Index: Die Spieltagswerte im Überblick

Wie hat mein Lieblingsspieler am vergangenen Spieltag performt? Welche Handball-Stars ragten zuletzt besonders in der 2. HBL heraus? Diese Fragen lassen sich mithilfe des Handball Performance Index, der für alle Spieler der 2. Handball-Bundesliga ermittelt wird, seit der Saison 2020/21 problemlos beantworten. In der Spieltagsübersicht fassen wir die Top-Akteure aller Spieltage positionsgebunden zusammen. Zudem wird der HPI-Wert jedes Spielers seit der Saison 2021/22 live während des Spieltags berechnet.