02.05.2024  2. HBL

Christian Schäfer ist "2. HBL-Spieler des Monats April"!

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison heißt der "2. HBL-Spieler des Monats" Christian Schäfer! Der Rechtsaußen der SG BBM Bietigheim überzeugte die Fans erneut mit seinen starken Leistungen im April 2024 und erhielt die meisten Stimmen beim Voting. Mittelmann Nils Homscheid vom TuSEM Essen landete auf dem zweiten Platz und Rückraum-Akteur Timo Löser (Dessau-Roßlauer HV 06) komplettiert das Treppchen auf Rang drei.

Zweite Auszeichnung für Christian Schäfer: Der Rechtsaußen der SG BBM Bietigheim wurde von den Fans auch im April zum "2. HBL-Spieler des Monats" gewählt! Schäfer folgt auf Kreisläufer Oliver Seidler vom HC Elbflorenz 2006 und erzielte im vergangenen Monat einen durchschnittlichen Handball Performance Index von 78. Mit knapp über der Hälfte aller abgegebenen Stimmen setzte sich der Routinier, der nach der Saison und nach 17 Jahren im Trikot der Schwaben seine Schuhe an den Nagel hängen wird, gegen hochkarätige Konkurrenz auf allen Positionen durch.

Das Endergebnis im Überblick:

1. Christian Schäfer (SG BBM Bietigheim), 50,5% der Stimmen
2. Nils Homscheid (TuSEM Essen), 22,3% der Stimmen
3. Timo Löser (Dessau-Roßlauer HV 06), 13,0% der Stimmen
4. Leon Ciudad Benitez (VfL Lübeck-Schwartau), 4,2% der Stimmen
5. Dennis Klockmann (VfL Lübeck-Schwartau), 3,8% der Stimmen
6. Jakub Hrstka (Dessau-Roßlauer HV 06), 3,2% der stimmen
7. Max Beneke (1. VfL Potsdam), 3,0% der Stimmen

Schäfer verwies Spielmacher Nils Homscheid vom TuSEM Essen bei seiner ersten Nominierung auf den zweiten Platz (22,3%), Rückraum-Shooter Timo Löser vom Dessau-Roßlauer HV 06 knackte ebenfalls die Marke von zehn Prozent und vervollständigt das Treppchen auf dem dritten Platz.

Schäfers Leistungsdaten im April:

HPI: 78
Spiele: 4
Tore: 24
Wurfquote: 92,3%
7m-Tore: 15
Steals: 1

In vier Spielen der SG BBM erzielte er 24 Tore mit einer bärenstarken Wurfquote von 92,3 Prozent, verwarf insgesamt nur zwei Bälle. Auch war der 2. HBL-Torschützenkönig der Saison 2015/16 und 2020/21 beim Strafwurf äußerst zuverlässig und traf 15 Mal mit fantastischen Quote von über 94 Prozent. In der Defensive war er ebenfalls zur Stelle und klaute einen Ball.

Mit Bietigheim verlor er lediglich das Spitzenspiel gegen Potsdam. Der Vorsprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt nunmehr vier Punkte. Somit kann Schäfer in seiner letzten Saison am Viadukt mit seiner Mannschaft die Rückkehr in die "stärkste Liga der Welt" klarmachen. Zunächst aber darf er sich aber als erster Spieler in dieser Saison über die zweite Auszeichnung als "2. HBL-Spieler des Monats" freuen.

Die "2. HBL-Spieler des Monats" der Saison 2023/24:

September 2023: Lukas Wucherpfennig (HC Elbflorenz 2006)
Oktober 2023: Alexander Pfeifer (SG BBM Bietigheim)
November 2023: Mex Raguse (Eulen Ludwigshafen)
Dezember 2023: Pierre Busch (VfL Eintracht Hagen)
Februar 2024: Christian Schäfer (SG BBM Bietigheim)
März 2024: Oliver Seidler (HC Elbflorenz 2006)
April 2024: Christian Schäfer (SG BBM Bietigheim)

Foto: Kruse

22.08.2023 - HBL

HPI 3.0: Der Handball Performance Index macht den nächsten Schritt

Köln, 22.07.2023 - Wenn am 23. August um 19:00 Uhr der Anwurf zum Pixum Super Cup 2023 erfolgt, dann bedeutet das nicht nur den Beginn einer neuen Spielzeit in der „stärksten Liga der Welt“, sondern auch den Startschuss der Entwicklungsstufe 3.0 des Handball Performance Index (HPI). Ergänzt um einige neue Parameter soll dieser von der LIQUI MOLY HBL und der Deutschen Kreditbank AG (DKB) ins Leben gerufene Index eine noch präzisere Bewertung der Spielerleistungen ermöglichen.

Grundlage der zur Fan-Wahl vorgeschlagenen Top7 ist der in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kreditbank (DKB) und einer Task-Force aus Experten von Sport, Wissenschaft und Medien entwickelte "Handball Performance Index" (HPI), der auf der Expertise einer hochkarätig besetzten Experten-Task Force basiert. Die Handball-Bundesliga GmbH führte zur Saison 2020/21 den HPI ein, um die Leistungen aller Spieler der LIQUI MOLY HBL zu bewerten und zu vergleichen.

Ab der Saison 2023/24 werden zusätzliche Metriken in die Berechnung einbezogen. Der neue Index berücksichtigt nun auch Eigenassists, fatale Fehlpässe, die Schlussphase in engen Spielen und die Siebenmeterschützen. Alle Informationen zur detaillierten Berechnung des HPI finden Sie hier.