06.10.2023  HBL

Lukas Wucherpfennig ist "2. HBL-Spieler des Monats" September!

Lukas Wucherpfennig sichert sich den ersten "2. HBL-Spieler des Monats"-Titel der Saison! Der Rechtsaußen des HC Elbflorenz 2006 überzeugte die Fans mit seinen starken Leistungen im September und erhielt knapp 45 Prozent der abgegebenen Stimmen. Malte Semisch, Kian Schwarzer, Jonathan Fischer und Adrian Kammlodt holten auf den Plätzen dahinter jeweils mehr als zehn Prozent der Stimmen.

Nicht nur mit dem HC Elbflorenz 2006 erwischte Lukas Wucherpfennig einen soliden Saisonstart, auch selbst kam der Dresdner Rechtsaußen hervorragend in die neue Spielzeit 2023/24. Wucherpfennig überzeugte daher die Fans bei der Wahl zum "2. HBL-Spieler des Monats" und sicherte sich den ersten Titel der Saison. Bereits an den ersten beiden Spieltagen schaffte er mit einem Handball Performance Index von jeweils 86 den Sprung in die Mannschaft des Spieltags, nun bekam er 44,1% der abgegebenen Stimmen.

Das Endergebnis im Überblick:

1. Lukas Wucherpfennig (HC Elbflorenz 2006), 44,1% der Stimmen
2. Malte Semisch (GWD Minden), 16,6% der Stimmen
3. Kian Schwarzer (Eulen Ludwigshafen), 11,2% der Stimmen
4. Jonathan Fischer (SG BBM Bietigheim), 10,2% der Stimmen
5. Adrian Kammlodt (TV Großwallstadt), 10,0% der Stimmen
6. Jannek Klein (Eulen Ludwigshafen), 4,0% der Stimmen
7. Benedek Eles (GWD Minden), 3,8% der Stimmen

Dahinter landete Torhüter Malte Semisch von LIQUI MOLY HBL-Absteiger GWD Minden mit 16,6 Prozent auf dem zweiten Platz. Kian Schwarzer, Jonathan Fischer und Adrian Kammlodt knackten auf den Plätzen drei bis fünf ebenfalls die Marke von 10 Prozent. Jannek Klein (Platz 6) und Benedek Eles als Siebter komplettieren die Wahl.

Wucherpfennigs Leistungsdaten im September:

HPI: 77
Spiele: 5
Tore: 29
Wurfquote: 90,6%
7m-Tore: 12
Steals: 4

29 Tore erzielte der Mann des HC Elblforenz 2006 im September, bärenstarke 90,6 Prozent seiner Würfe brachte der treffsichere Rechtsaußen (durchschnittlich 5,8 Tore pro Spiel) im gegnerischen Tor unter. Besonders eiskalt zeigte sich der in der Torjägerliste aktuell auf Rang sechs liegende Dresdner vom Siebenmeterstrich, wo er 13 Strafwürfe verwandeln konnte und nur einen Versuch liegen ließ.

Und auch in der Abwehr sowie im Umschaltspiel trug der 1,85 Meter große Linkshänder zum Teamerfolg der Tiger (Tabellenplatz acht) bei. Vier mal klaute er in der Defensive den Ball, jeden seiner vier Tempogegenstöße konnte er ebenfalls erfolgreich abschließen. Durchschnittlich erreichte er im September einen HPI von 77. Die Fans belohnten Wucherpfennig für seine gezeigten Leistungen und wählten ihn folgerichtig zum "2. HBL-Spieler des Monats" September.

22.08.2023 - HBL

HPI 3.0: Der Handball Performance Index macht den nächsten Schritt

Köln, 22.07.2023 - Wenn am 23. August um 19:00 Uhr der Anwurf zum Pixum Super Cup 2023 erfolgt, dann bedeutet das nicht nur den Beginn einer neuen Spielzeit in der „stärksten Liga der Welt“, sondern auch den Startschuss der Entwicklungsstufe 3.0 des Handball Performance Index (HPI). Ergänzt um einige neue Parameter soll dieser von der LIQUI MOLY HBL und der Deutschen Kreditbank AG (DKB) ins Leben gerufene Index eine noch präzisere Bewertung der Spielerleistungen ermöglichen.

Grundlage der zur Fan-Wahl vorgeschlagenen Top7 ist der in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kreditbank (DKB) und einer Task-Force aus Experten von Sport, Wissenschaft und Medien entwickelte "Handball Performance Index" (HPI), der auf der Expertise einer hochkarätig besetzten Experten-Task Force basiert. Die Handball-Bundesliga GmbH führte zur Saison 2020/21 den HPI ein, um die Leistungen aller Spieler der LIQUI MOLY HBL zu bewerten und zu vergleichen.

Ab der Saison 2023/24 werden zusätzliche Metriken in die Berechnung einbezogen. Der neue Index berücksichtigt nun auch Eigenassists, fatale Fehlpässe, die Schlussphase in engen Spielen und die Siebenmeterschützen. Alle Informationen zur detaillierten Berechnung des HPI finden Sie hier.